PROGRAMM
ÜBER
SICHT
// Fr, 22. September
#Opening
Get together
18:00 Uhr // Eintritt frei


#STUMMFILM & MUSIK
Wigald Boning und Roberto di Gioia vertonen Kurzfilme von George Méliès
20:00 Uhr Ehem. Bowling Center, Marktkauf [2. Stock], Schönauer Straße 3 // VK: 13,20€, AK: 15,00€



// Sa, 23. September
#STADTFÜHRUNG
Rundweg Demokratie
15:00 Uhr GAMMI Lutherplatz // Teilnahme kostenlos


#THEATER
Das Frankfurter Theater Landungsbrücken spielt HASS, gerade mit dem hessischen Theaterpreis ausgezeichnet
20:00 Uhr Ehem. Back-Factory, Wilhelm-Leuschner-Str.2 [Fußgängerzone] // VK: 8,20€, AK: 10,00€



// So, 24. September
#RETTET DIE WAHLE
Dankeschön-Event für alle Wähler und deren Kinder. Das Mainzer Kindertheater WISHMOB spielt Peterchens Mondfahrt, außerdem gibt es Kinderschminken, Kaffee, Kuchen und vieles mehr
11:00 Uhr GAMMI Lutherplatz // Eintritt frei



// Di, 26. September
#SPIELEABEND
„Worms-Duell“
20:00 Uhr Location wird noch bekannt gegeben // Eintritt frei



// Mi, 27. September
#MUSIKALISCHE LESUNG
Motzki liest, Maier singt: Democracy is coming
20:00 Uhr Dominikanerkloster St. Paulus, Paulusplatz 5 // VK: 11,20€, AK: 13,00€



// Do, 28. September
#LESUNG“
Thomas Gsella: Das Allerbeste aus 50 Jahren
20:00 Uhr Kunstverein Worms, Renzstr. 5 // VK: : 7,20€, AK: 8,00€



// Fr, 29. September
#KONZERT & PARTY
Sophia Kennedy and Psycho & Plastic
20:30 Uhr Ehem. Bowling Center, Marktkauf [2. Stock], Schönauer Straße 3 // VK: 8,20€, AK: 10,00€



// Sa, 30. September
#LESUNG, TALK, KONZERT
"Damaged Goods“ and very special guest Schaudinger and DJ Jim Walker jr
20:00 Uhr Hambuger Tor, Bärengasse 19 // Eintritt frei



// Sa, 23. September – Sa, 30.September
#AUSSTELLUNG
Fotografien von Susanne Neiss und Collagen von Ingrid Rodewald
Sa+So 19:00 – 21:00 Uhr Galerie Schauraum, Zornstraße 11a
Vernissage am 23.September 2017 um 20.00 Uhr // Eintritt frei







22. SEP
TEMBER
!







// WIGALD BONING & ROBERTO DI GIOIA VERTONEN KURZFILME VON GEORGE MÉLIÈS

20:00
Ein absolutes Highlight als Auftakt des POP UP FESTIVALS: Die beiden Ausnahmemusiker Wigald Boning und Roberto di Gioia vertonen im Rahmen ihres Langzeitprojektes „Hobby“ ausgewählte Kurzfilme von Filmpionier George Méliès. Dabei werden Tasten- und Blasinstrumente sowie die Stimmen der beiden Hobbyisten zum Einsatz kommen.

Zu Méliès‘ Filmen – die allesamt die frühe Kindheit des Kinos repräsentieren – spannen Boning und di Gioia einen Bogen von Impressionismus und anderen Stilen des Aufbruchs in die Moderne bis hin zur improvisierten Musik unserer Tage. So erhält natürlich auch „Die Reise zum Mond“ aus dem Jahr 1902 eine ganz eigene musikalische Begleitung.
Ab 18 Uhr laden wir zu einem entspannten Get-Together und starten gemeinsam in die Festivalwoche.

> Ehem. Bowling Center, Marktkauf
[2. Stock], Schönauer Straße 3
VK: 13,20€, AK: 15,00€ // Tickets kaufen
23. SEP
TEMBER
!







// RUNDWEG DEMOKRATIE – Stadtführung durch die lokale Demokratiegeschichte

15:00
Demokratie hat Geschichte. Hier in Worms beginnt diese Geschichte nicht wie anderswo in Deutschland im 19. Jahrhundert, sondern früher. Debattiert und gestritten wurde in Worms schon immer gern und viel. Bereits in der alten Reichsstadt wurden viele Interessensgegensätze und Meinungsverschiedenheiten wortreich zwischen Bürgerschaft, Zünften und Rat sowie zwischen Bischof und Stadt ausgetragen. Am Ende der reichsstädtischen Zeit war sogar von einer republikanischen Verfassung die Rede, unter der man in Worms lebe. Eine Demokratie war das allerdings nicht. Dazu fehlte nicht nur die Möglichkeit zur Wahl der politischen Repräsentanten, sondern vor allem: die Gleichheit. Die Idee der Gleichheit kam erst mit der Französischen Revolution in die Stadt.
Kommt mit auf einen kleinen Rundweg durch die lokale Demokratiegeschichte. Anhand von neun Stationen erfahrt Ihr, was die Wormser zwischen der Französischen Revolution und der Revolution von 1848/49 bewegte.

> Treffpunkt: GAMMI Lutherplatz
Teilnahme kostenlos
23. SEP
TEMBER
!







// HASS – LA HAINE: Bis hierher lief‘s noch ganz gut.

20:00
Während einer Polizeikontrolle wird ein „Junge aus dem Viertel“ lebensgefährlich verletzt und fällt ins Koma. Außerdem verliert ein Polizist bei den folgenden Krawallen seine Dienstwaffe. Diese findet Vinz. Mit seinen Kumpels Saïd und Hubert wartet er auf die folgende Nacht.

Ob er „La Haine“ nach dem Massaker bei Charlie Hebdo heute anders drehen würde? „Ich würde ihn gar nicht drehen“, sagt Regisseur Mathieu Kassovitz. HASS ist eine Komödie und über die Gebrüder Kouachi kann er nicht lachen.

Warum dann aber jetzt im Theater? Weil man nicht extra bis nach Dessau reisen muss, wo sich ein Asylbewerber unter polizeilicher Aufsicht selbst verbrennt, oder zu NSU-Ermittlern, die dachten, die Täter müssten aus einem fremden Kulturkreis kommen, da Töten unserem Normen- und Wertesystem widerspräche, um über Rassismus nachzudenken. Man kann auch ganz einfach mal bei der Besetzungslogik in Film und Theater anfangen.
Eine Produktion von Landungsbrücken Frankfurt, gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt, aus-gezeichnet für die beste Gesamtleistung bei den Hessischen Theatertagen 2017.

> Ehem. Back-Factory, Wilhelm-Leuschner-Str.2 [Fußgängerzone]
VK: 8,20€, AK: 9,00€ // Tickets kaufen
24. SEP
TEMBER
!







// RETTET DIE WAHLE – Event für alle Wähler*innen und deren Kinder mit Kaffee, Kuchen, Musik Und dem Wishmob Theater Mainz

11:00
Liebe Leute, wir haben uns gedacht, wir feiern zusammen die Wahl, also die Demokratie, also eigentlich uns.

Wir haben uns das so vorgestellt: Ihr kommt einfach bevor Ihr wählen geht oder nachdem Ihr gewählt habt bei uns vorbei, trinkt Kaffee, esst ein Stück Kuchen und wir lassen uns auf der Zunge zergehen, dass wir zu den 45% der Länder gehören, die als „frei“ eingestuft werden. Und eben nicht zu den 107 Staaten der Welt, in denen zum Teil erst gar nicht gewählt werden darf.

Für Eure Kids bieten wir Kinderschminken und ab 11.30 Uhr ein Kindertheaterstück an. Warum? Einfach so.
Wir freuen uns auf Euch!


ab 11:30 PETERCHENS MONDFAHRT Herr Sumsemann, der letzte Spross der unglücklichen Maikäferdynastie der Sumsemänner, möchte endlich das lang vermisste sechste Bein zurückerobern, das einem seiner Urahnen vor tausenden Jahren abgeschlagen wurde und sich nun auf dem Mond befindet. Gar nicht so einfach, mal eben zum Mond zu fahren, vor allem, wenn man ein großer Angsthase ist.

Aber dann trifft er Petra, die ist mutig und wild entschlossen, dem armen Maikäfer bei der Suche nach seinem Bein zu helfen. Gemeinsam machen sie sich auf eine poetische und auch ganz schön abenteuerliche Fahrt durch den Himmel bis zum Mond. Auf dem Weg begegnen ihnen viele wunderliche Gestalten, Abenteuer und auch große Gefahren. Werden die beiden es schaffen, das sechste Beinchen vom jähzornigen Mondmann zurück zu erobern?
Ein modernes Kindertheaterstück mit viel Musik für Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene. Dauer ca. 70 Minuten. Es spielen Nora Koschel, Mona Riedel, Eric Hoenen, Henning Pidde, Julian Vogel und Oliver Loosz, Lichttechnik verantwortet von Christoph Schelm.

> Treffpunkt: GAMMI Lutherplatz
Eintritt frei
26. SEP
TEMBER
!







// WORMS-DUELL – „100 Wormser haben wir gefragt...“

20:00
Es war eines der absoluten Highlights des vergangenen POP UP Festivals, eine Aufsehen erregende Schlacht der Wormser Vereine, Institutionen und Unternehmen. Die Mannschaften, so unterschiedlich wie sie nur sein können, standen sich schier unversöhnlich gegenüber – Volksbank gegen Funzel, SPD gegen CDU, KVG Worms gegen Renolit, ... beim... Jeopardy Rätsel-Abend. Ein toller Abend, aus dem schließlich die satware AG als strahlender Sieger hervorgegangen ist.
Dieser Abend schreit nach einer Fortsetzung, nur spielen wir diesmal das WORMS-DUELL, in Anlehnung an die grandiose 90er-Jahre-Spielshow Familien-Duell. „100 Wormser haben wir gefragt...“

Gespielt wird in 4er oder 5er Teams, teilnehmen kann jeder, der lustig ist. Moderieren wird nicht Werner Schulze-Erdel, sondern der unvergleichbare Peter Englert, begleitet von der grandiosen POP UP Showband.

Glaubt uns: Es wird heiter!

Teamanmeldungen (4 -5 Personen) bis 20. September bitte an: hallo@popupworms.de

> Location wird noch bekannt gegeben.
Eintritt frei!
27. SEP
TEMBER
!







// MOTZKI LIEST, MAIER SINGT: DEMOCRACY IS COMING – Ein Abend über Dylan, Cohen und andere Weggefährten

20:00
Zwei der wichtigsten zeitgenössischen Musiker aus dem angloamerikanischen Raum, die wie keine anderen für politisches wie radikal persönliches Engagement in ihrem Werk stehen - das sind Bob Dylan, gerade erst mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet, und Leonard Cohen, im letzten Herbst verstorben, mit dem Vermächtnis eines altersweisen letzten Albums.

Dass beide nicht nur musikalische Genies sind und waren, davon handelt der Abend, der neben einer Songauswahl der Künstler und ihrer Weggefährten zwei ihrer zentralen Texte vorstellt: Auszüge aus Bob Dylans Autobiographie CHRONICLES und aus Leonard Cohens erstem Roman DAS LIEBLINGSSPIEL.
Es singt David Maier, es liest Boris C. Motzki, die nach fast zwanzig Jahren endlich wieder zusammenarbeiten.

> Location wird noch bekannt gegeben.
VK: 11,20€, AK: 13,00€ // Tickets kaufen
28. SEP
TEMBER
!







// THOMAS GSELLA – Das Allerbeste aus 50 Jahren

20:00
In seinem stündlich aktualisierten Best-of-Programm präsentiert der ehemalige „Titanic“-Chefredakteur, Robert-Gernhardt-Preisträger, „Titanic Boygroup“-Gitarrist und „Stern“-Hauslyriker ein paar ewigschöne alte und viele schöne neue Texte gegen die da oben, die da unten, Abenteuer, Forschung, Wissenschaft, Reise, Liebe, Fußball, Umwelt u.s.w.: zwei labende, erhebende Stunden mit knallbunten Bildern und Texten in Sätzen und Versen zu Menschen und Tieren und Schweinen.
„Ein Meister“ [Spiegel]

„Der große deutsche Dichter Thomas Gsella“ [stern.de]

„Ich bin ein Gsellianer“ [Roger Willemsen]

„Längst ist er kein Gsella mehr, schon seit langem darf er sich Meista nennen“ [Robert Gernhardt]


> Kunstverein Worms, Renzstr. 5
VK: 7,20€, AK: 8,00€ // Tickets kaufen
29. SEP
TEMBER
!







// SOPHIA KENNEDY and Psycho & Plastic

20:00
Elegant, melancholisch, manchmal bedrohlich, mit schwelgenden Klaviermelodien, wüst wimmernden Orgeln und flott gelooptem Maultrommelgeploinke; von güldener kalifornischer Sonne befunkelt und von düster dräuendem Nebel umflort: Sophia Kennedy ist die wandlungsreichste Komponistin, die wir in der deutschen Popmusik derzeit besitzen, und die tollste Sängerin ist sie sowieso.

In der scheinbaren Einfachheit liegt die unerhörte Raffinesse dieser Musik: „Man darf“, sagt Sophia Kennedy, „einfach keine Angst haben, dass Pop daraus wird“.


Das Berliner Duo Psycho & Plastic bewegt sich mutig und mit ungestillter Neugier zwischen Club und Cortex. Und während so die Neuronen steil gehen und wild durcheinander Denkschubladen aufreißen, zucken zeitgleich die Extremitäten polyrhythmisch zur Bassdrum.

Im Reisegepäck haben sie, wie es sich für Multiinstrumentalisten schickt, ein Arsenal an Instrumenten und Effekten, an Bodentretern, blinkenden Synthies und bleependen Rechnern, um ihr Publikum in einer energiegeladenen Show live mitzureißen - je nach Situation mal als live Act im Club, mal als elektronische Band auf der Bühne. Ihr Mittel gegen das Mittelmaß hat sich bewährt: Psycho & Plastic behalten immer zwei Ohren auf der Tanzfäche und zwei am Puls der Zeit.

Get on your dancing shoes. You sexy little swine!


> Ehem. Bowling Center, Marktkauf
[2. Stock], Schönauer Straße 3
VK: 8,20€, AK:10,00€ // Tickets kaufen
30. SEP
TEMBER
!







// DAMAGED GOODS – 150 Einträge in die Punk-Geschichte feat. the very special guests: Schaudinger.

20:00
Punk hat viele Stimmen und viele Gesichter, ist laut, ungestüm, herausfordernd und aggressiv. Punk kann dazu anleiten Fragen zu stellen, in Bewegung und kritisch zu bleiben und sich immer wieder verblüffen zu lassen. Für die Autoren des Buches „Damaged Goods“ ist Punk prägend für das eigene Leben gewesen, hat Weichen gestellt und ist häufig Motor für das eigene Schaffen geblieben.

In über 150 Texten werden die unterschiedlichen Gesichter und Stimmen von Punk, die lauten wie die leisen, gewürdigt und bilden einen Querschnitt durch vier Jahrzehnte „No Future“. Die Autoren laden zu einer musikhistorischen Bildungsreise. Lieblingsplatten, übersehene Perlen und Klassiker werden vorgestellt und bilden zusammen eine sehr persönliche Punkgeschichte, die der Vielstimmigkeit der Subkultur näher kommt, als ein monografisches Werk dies je hätte leisten können.

Nach der Lesung freuen wir uns auf einen Auftritt der Wormser Punk-Band Schaudinger, den krönenden Abschluss des Festivals versüßt uns DJ Jim Walker jr.


> Hambuger Tor, Bärengasse 19
Eintritt frei!
23. SEP –
30. SEP
!







// Ausstellung: Fotografien von Susanne Neiss & Collagen von Ingrid Rodewald

Sa & So 19:00 – 21:00
In den Fotografien von Susanne Neiss und den Collagen aus Plakatfotos von Ingrid Rodewald spiegeln sich Realitäten von Innen- und Außenräumen. Lichter, Unschärfen und Verschiebungen deuten auf versteckte Wirklichkeiten hin. An der Grenze des Mediums Fotografie entsteht in der Abstraktion ein Freiraum für innere Bilder.

Vernissage am 23.September 2017 um 20.00 Uhr

> Galerie Schauraum, Zornstraße 11a
Eintritt frei!